Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Der indianische Missionar und der geheime Mohammedaner

11. Juli 2011

Detail des Plakates zur Dahrendorf-Professur

Zur Dahrendorf-Lecture, die im Rahmen der Dahrendorf-Gastprofessur 2011 veranstaltet wird, laden das Rektorat und der Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ der Universität Konstanz am Donnerstag, 14. Juli 2011, zum Vortrag von Patrick Bahners, Feuilletonleiter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), ein.

Mit seinem jüngst erschienenen Buch „Die Panikmacher“, in dem er eindeutig Stellung zur deutschen Islamkritik bezieht, entfachte Patrick Bahners eine lebhafte Debatte um die Integration in Deutschland. Er reagierte damit vor allem auf das im August 2010 erschienene Buch „Deutschland schafft sich ab“ von Thilo Sarrazin, in dem der ehemalige Berliner Finanzsenator und damalige Bundesbank-Vorstand die Meinung vertritt, dass die Deutschen die Zukunft ihres Landes aufs Spiel setzen, wenn sie die hier lebenden Muslime nicht stärker zu Integration, Spracherwerb und Bildung drängen. Patrick Bahners Vortrag knüpft an die Integrationsdebatte an und trägt den Titel „Der indianische Missionar und der geheime Mohammedaner: Grenzfälle der Integrationslehre des Thomas Hobbes“.

Patrick Bahners, geboren 1967 in Paderborn, studierte Geschichte und Philosophie in Bonn und Oxford. 1989 trat er in die Feuilletonredaktion der FAZ ein, seit 1997 ist er dort für Neue Sachbücher verantwortlich und seit 2001 leitet er das Feuilleton. Er veröffentlichte 1998 das Buch „Im Mantel der Geschichte: Helmut Kohl oder die Unersetzlichkeit“ und gab mit Gerd Roellecke die Bände „1848 – Die Erfahrung der Freiheit“ und „Preußische Stile: Ein Staat als Kunststück“ heraus. 1997 erhielt er den Journalistenpreis des deutschen Anglistenverbandes. 2012 wechselt er als Kulturkorrespondent für die Vereinigten Staaten nach New York.

Der Vortrag von Patrick Bahners findet am 14. Juli 2011 um 18.15 Uhr im Raum A 701 der Universität Konstanz statt. Mit der Dahrendorf-Gastprofessur 2011 gedenkt die Universität Konstanz einem ihrer wichtigsten Gründerväter, dem Hochschulreformer Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ralf Dahrendorf. Der deutsch-britische Soziologe Lord Dahrendorf sprach sich für eine Hochschulpolitik des Umbaues aus und war mit seinen visionären Hochschulplänen ein Vorausdenker der heutigen Bachelor-Studienstruktur. Der 2009 verstorbene Ralf Dahrendorf war von 1966 bis 1969 und von 1984 bis 1987 Professor für Soziologie an der Universität Konstanz.


Kontakt

Claudia Marion Voigtmann
Tel. 07531 88-4741
E-Mail claudia.voigtmann[at]uni-konstanz.de

RSS-Feed der Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemitteilungen abonnieren: RSS-Feed

Anleitung

Brief-Icon

Pressemitteilungen per E-Mail abonnieren