Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

The Universe Believes in Encryption

Netzaktivismus und postsoziale Imaginationen in den USA und Deutschland

Nicolai Ruh

Abstract

Das wissenssoziologische Forschungsprojekt untersucht mittels

  1. qualitativ hermeneutischer und
  2. diskursanalytischer Methoden,

wie NetzaktivistInnen in den USA und Deutschland die gesellschaftlichen Auswirkungen digitaler Überwachungstechnologien und ihrer Gegentechnologien (u.a. Open-Source- und Verschlüsselungssoftware) erklären.

Dem Projekt liegt die Beobachtung zugrunde, dass wirkmächtige Ideen an Bedeutung gewinnen, die Gesellschaft nicht ausschließlich über soziale Kräfte, sondern über den Einsatz digitaler Technologien gestaltbar entwerfen. Diese Vorstellungen lassen sich in Anknüpfung an Knorr Cetina als postsoziale Imaginationen fassen. Jedoch bestehen häufig Spannungsfelder zwischen der Implementierung digitaler Technologien und ihrer anschließenden gesellschaftlichen Einordnung – etwa in Bezug auf deren Konsequenzen für beziehungsrelevante Wissensbereiche zwischen Bürger, Staat und IT-Unternehmen.

Diese Technologien – so die These des Projekts – müssen über den Rückgriff auf kollektiv geteilte Erfahrungsbestände und kulturspezifische Wertsysteme vor dem jeweiligen Publikum plausibilisiert werden.