Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Ricardo Neuner erhält den Max-Dessoir-Preis 2017

3. August 2017

Ricardo Neuner

Ricardo Neuner erhält den Max-Dessoir-Preis 2017 der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Ausgezeichnet wird seine M.A.-Abschlussarbeit „Schimpansen im Test. Die Geschichte der Intelligenzprüfungen Wolfgang Köhlers auf Teneriffa, 1913–1920“. Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr. Bernhard Kleeberg und Prof. Dr. Albrecht Koschorke.

Ricardo Neuner, M.A., studierte Geschichte, Philosophie und Geographie in Münster und Zürich. In Konstanz absolvierte er von 2013 bis 2016 den M.A.-Studiengang „Kulturelle Grundlagen Europas“. Seine Forschungsreise an das Wolfgang-Köhler-Primatenforschungszentrum in Leipzig wurde vom Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ gefördert. Er ist außerdem Stipendiat desselben zum Übergang vom Studium zur Promotion.

Seit 2017 arbeitet Ricardo Neuner als wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Schwerpunktprogramm „Erfahrung und Erwartung. Historische Grundlagen ökonomischen Handelns“ und in der Arbeitsgruppe Globale Wirtschaftsgeschichte (Prof. Dr. Laura Rischbieter). Sein Promotionsprojekt trägt den Arbeitstitel „Der ökonomische Mensch im Labor – eine Wissenschaftsgeschichte der Behavioral Economics, 1970 bis heute“ und adressiert die Entwicklung psychologischer Verhaltensstudien in ökonomischen Entscheidungssituationen.

Der Max-Dessoir-Preis wird von der Fachgruppe „Geschichte der Psychologie“ der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vergeben. Ausgezeichnet werden herausragende, deutschsprachige Monographien zur Geschichte der Psychologie. Der Preis wird 2017 zum dritten Mal verliehen und richtet sich ausdrücklich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Die Verleihung findet am 15. September 2017 im Rahmen einer Tagung an der Leibniz-Universität in Hannover statt.


Diese Seite abonnieren

Logo RSS

Um aktuelle Nachrichten aus dem Exzellenzcluster zu beziehen, abonnieren Sie unseren RSS-Feed.