Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Concerns of Truth and Matter

4. October 2018

Abschlusstagung des Graduiertenkollegs „Das Reale in der Kultur der Moderne“

Als Symptom für das Ende der postkolonial-poststrukturalistischen Ära springt eine bemer­kens­werte Umpolung der politischen Vor­zeichen ins Auge. Vieles, was fünfzig Jahre lang Gegenstand einer linksemanzipatorischen Kritik war, ist nun, politisch wir­kungs­voller, zur Ziel­scheibe natio­nalistisch-autoritärer Bewegungen geworden: der Libe­ralismus, der Kapitalis­mus, die Globalisierung, das politische Prinzip der Re­präsen­tation, der hege­mo­niale Charakter von Vernunft- und Wahrheitsansprüchen.

Lieblings­vokabeln der French Theory wie „Dekon­struktion“ und „Simulation“ sind in die Macht­praxis von Rechts­populisten übergegangen. Kulturwissenschaftler dagegen, eigentlich in der An­erken­nung von Alterität und wissens­kultureller Vielfalt geübt, finden sich in der un­gewohn­ten Lage wieder, fact checking zu betreiben und gegen die Relativierung universell gültiger wissenschaftlicher Erkenntnisse zu demonstrieren.

Das Anliegen der Tagung wird es sein, diese sich über viele Felder erstreckenden diskurs­historischen Verschiebungen nachzuzeichnen. Es gilt, sie im Hinblick sowohl auf ihre Ursachen als auch auf ihre aktuellen praktischen und theo­retischen Konsequenzen zu analysieren.

Do–Sa, 4.–6. Oktober 2017
Haus der Kulturen der Welt, Berlin

Kontakt

Dr. Alexander Zons alexander.zons[at]uni-konstanz.de


Subscribe to this page

Logo RSS

In order to stay informed about the latest news from the Center of Excellence, subscribe to our RSS Feed.