Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Rivers Memorial Medal für Madeleine Reeves

28. Juni 2018

Portrait Madeleine Reeves

Das britische Royal Anthropological Institute verleiht die prestigeträchtige Rivers Memorial Medal an die Ethnologin für ihre exzellenten Feldforschungen und Publikationen.

Madeleine Reeves arbeitet als Senior Lecturer am Department for Social Anthropology der Universität Manchester. Im akademischen Jahr 2016/17 war sie Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg Konstanz und forschte zum Thema „Near Abroad: Labour, Law and Hope in Migrant Moscow“. Sie ist der Arbeitsgruppe „Ethnologie mit Schwerpunkt politische Anthropologie“ (Judith Beyer) an der Universität Konstanz assoziiert.

Reeves nimmt in ihren Forschungen insbesondere Grenzregime und Migration in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion in den Blick. Ihr Augenmerk liegt auf den täglichen Auswirkungen von Staatsgrenzen auf den Alltag der Menschen in einer Zeit hoher Migration und enormen sozialen Wandels. Ihre Forschungen führt sie in Zentralasien und Russland durch. Ihre Monographie, Border Work: Social Lives of the State in Rural Central Asia (2014), wurde mehrfach ausgezeichnet.

Mit der renommierten Rivers Memorial Medal zeichnet das Royal Anthropological Institute alljährlich aktuelle Forschungsarbeiten aus, die einen bedeutenden Beitrag zur „social, physical or cultural anthropology or archaeology“ leisten. „I'm particularly grateful to have been recognised for work that seeks to speak beyond traditional disciplinary silos to politically urgent questions of space, power and migration. It is a great mark of recognition for our small, but vibrant and growing field“, teilte die Preisträgerin mit.


Diese Seite abonnieren

Logo RSS

Um aktuelle Nachrichten aus dem Exzellenzcluster zu beziehen, abonnieren Sie unseren RSS-Feed.