Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Traumzeit. Zur ethnologischen Gegenkultur in der Bundesrepublik Deutschland ca. 1975–1985

Dr. des. Rosa Eidelpes

Abstract

Das Forschungsprojekt widmet sich dem sogenannten „Ethnoboom“ – einer historischen Hochphase der ethnoromantischen Begeisterung für nicht-westliche Lebens- und Gesellschaftsformen.

Damit im Zusammenhang stand nicht nur ein enormer Anstieg der Studierendenzahlen im Fach Ethnologie, sondern auch die Ausbildung einer außerakademischen ethnologischen Sub- bzw. Gegenkultur, in der sich Kolonialismus- und Kulturkritik mit dem Wunsch verband, eurozentrische Denk- und Weltwahrnehmungsweisen und dominante kulturelle Selbsterzählungen westlicher Prägung zu überwinden.

Das Forschungsprojekt untersucht die unterschiedlichen, einander teilweise widerstrebenden Ausläufer dieser Subkultur zwischen der ethnoromantischen Suche nach alternativen Lebens- und Selbstentwürfen und dem Versuch, tradierte epistemische Ordnungen im Rückgriff auf marginalisierte Erzählungen und fremdkulturelle Wissenspraktiken aufzubrechen.