Universität Konstanz Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“

Karin Czaja

Vita

Porträt Karin Czaja

2001-2007 Magisterstudium der Mittelalterlichen Geschichte, Klassischen Archäologie und Volkskunde/Europäischen Ethnologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

seit 2007 Doktorandin (Mittelalterliche Geschichte) und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Konstanz, assoziiertes Mitglied des Exzellenzclusters

Forschungsschwerpunkte

Stadtgeschichte des späten Mittelalters

Funktion innerhalb des Exzellenzclusters

assoziiertes Mitglied des Exzellenzclusters, Dissertation im Rahmen des Forschungsprojektes „Geschlecht, Namenwahl und Eheschließung“ (mit Prof. Dr. Gabriela Signori, Prof. Dr. Gadi Algazi, Dr. Christof Rolker, Lilach Assaf)
Abstract

Forschungsprojekt „Familienbesitz und -bewusstsein. Patrizierhäuser und familiare Identität im spätmittelalterlichen Nürnberg“
Abstract

Ausgewählte Publikationen

Dez namen soll er schreiben in ein puch. Namenslisten im spätmittelalterlichen Nürnberg. In: Christof Rolker und Gabriela Signori (Hg.): Konkurrierende Zugehörigkeit(en). Praktiken der Namengebung im europäischen Vergleich, Konstanz: UVK, 2011 (Spätmittelalterstudien 2), S. 99-107.

mit Gabriela Signori (Hsrg.), Häuser, Namen, Identitäten. Konstanz 2009.

Häuser, Truhen und Bücher. Familienarchive in der spätmittelalterlichen Stadt, in: Karin Czaja/Gabriela Signori (Hsrg.), Häuser, Namen, Identitäten. Konstanz 2009, S. 109-121.

mit Gabriela Signori, Für den Glauben sterben, für den Glauben töten: Alttestamentliche Glaubenskämpfer im Wandel der Zeit/ Dying for the Faith, Killing for the Faith: Old-Testament Faith-Warriors (Maccabees 1 and 2) in cultural perspective, in: AHF-Information 49 (2008).

Hausmarken: Praxis und Genese, in: Signori, Gabriela (Hrsg.), Das Siegel. Gebrauch und Bedeutung, Darmstadt 2007, S. 175-179.

Kontakt

Tel. 07531 88-2370
E-Mail karin.czaja[at]uni-konstanz.de

Raum E 320
Universität Konstanz