Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Dr. Felix Girke

Dieser Lebenslauf wird nicht mehr aktualisiert.
This CV is no longer updated.

Vita

Felix Girke

1996–2001 Studium der Ethnologie, Kulturgeographie und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz

2001 Magister Artium. Titel der Arbeit: „Die theoretischen Entwicklungen im Werk von F. G. Bailey. Handlung, Politik und Rhetorik.“ Betreuer: Ivo Strecker

2002–2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethnologie und Afrikastudien (IfEAs), Johannes Gutenberg-Universität, Mainz

seit 2003 Feldforschung in Südäthiopien, v.a. bei den Kara

2005–2008 Doktorand am Max-Planck-Institut für Ethnologische Forschung, Halle/Saale (Dept. 1, „Integration und Konflikt“)

2008–2009 Lehraufträge an der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld, sowie am Seminar für Ethnologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2009 Promotion. Titel der Arbeit: „The ädamo of the Kara. Rhetoric in social relations on the Lower Omo.“ Gutachter: Günther Schlee, Richard Rottenburg

2010–2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Interdisziplinäre Regionalstudien (ZIRS) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

seit 2012 Feldforschung im urbanen Myanmar

seit 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) am Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“, Universität Konstanz

Forschungsschwerpunkte

  • Kulturerbe
  • Rhetorische Kulturtheorie
  • Tourismus
  • Myanmar

Funktion innerhalb des Exzellenzclusters

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsprojekt „Heritageization in Myanmar. Eine ethnologische Studie zu Identifikation und Kulturerbe“
Abstract

Ausgewählte Publikationen

(2018) The Wheel of Autonomy. Rhetoric and Ethnicity in the Omo Valley. Oxford, New York: Berghahn.

(2015) The triangle of orality. On language, culture, and fieldwork in South Omo. In: Bustorf, Dirk, Sophia Dege und Alexander Meckelburg (Hg.), Oral tradition in Ethiopian Studies. Supplement to Aethiopica – International Journal of Ethiopian and Eritrean Studies.

(2015) The art of not being governed in Ethiopia. Towards a more dynamic approach to the Highlands/Lowlands academic divide. In: Proceedings of the 18th International Conference of Ethiopian Studies. Movements in Ethiopia, Ethiopia in Movement (PICES 18).

(2015) The uncertainty of power and the certainty of irony. Encountering the state in Kara, Southern Ethiopia. In: Hariman, Robert und Ralph Cintron (Hg.), Power, rhetoric, and political culture: The texture of political action. Studies in rhetoric and culture vol. 7. Oxford, New York: Berghahn.

(2015) Beyer, Judith und Felix Girke: Practicing harmony ideology. Ethnographic reflections on community and coercion. Common Knowledge 21 (2), Symposium: Peace by other means, Part 3.

(2015) The Yangon court buildings: between thick and thin heritage. Sojourn: Journal of Social Issues in Southeast Asia 30 (1): 72-104.

(2014) Girke, Felix (Hg.), Ethiopian images of self and other. Schriften des Zentrums für Interdisziplinäre Regionalstudien, Band 2. Universitätsverlag Halle-Wittenberg. (darin Einleitung sowie ein weiteres Kapitel)

(2013) Schnepel, Burkhard, Felix Girke und Eva-Maria Knoll (Hg.): Kultur all inclusive. Identität, Tradition und Kulturerbe im Zeitalter des Massentourismus. Bielefeld: transcript.

(2013) Homeland, border, resource: clashing place-making projects on the Lower Omo River, Southern Ethiopia. Working Paper des Max-Planck-Instituts für ethnologische Forschung.

(2011) Meyer, Christian und Felix Girke (Hg.): The rhetorical emergence of culture. Studies in rhetoric and culture vol. 4. Oxford, New York: Berghahn Books.

(2011) Plato on the Omo. Reflections on decision-making among the Kara of southern Ethiopia. Journal of Eastern African Studies 5 (1): 177-194.

Kontakt

Tel. 07531 88-5597
E-Mail felix.girke[at]uni-konstanz.de

Raum Y 110