Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Prof. Dr. Albrecht Koschorke

Albrecht Koschorke

Literaturwissenschaftler, Germanist

Studium der Germanistik, Philosophie und Ethnologie in München und Paris.

Seit 2001 Professor für Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft in Konstanz.

2000–2006 Leiter des Projekts „Poetologie der Körperschaften“ am Zentrum für Literaturforschung, Berlin.

Seit 2003 Sprecher des Graduiertenkollegs „Die Figur des Dritten“ in Konstanz.

Seit 2007 Maßgeblich beteiligter Wissenschaftler und Vorstandsmitglied des Exzellenzclusters „Kulturelle Grundlagen von Integration“.

2003 Leibnizpreis. Mit den Mitteln des Leibnizpreises wurde die Forschungsstelle „Kulturtheorie und Theorie des politischen Imaginären“ eingerichtet.

Ordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Mitglied der Academia Europaea

Forschungsschwerpunkte

  • Kulturtheorie, Kultursemiotik, Erzähltheorie
  • Deutsche Literatur vom 17. bis zum 20. Jahrhundert

Ausgewählte Publikationen

Monographien

Hitlers Mein Kampf. Zur Poetik des Nationalsozialismus. Berlin: Matthes & Seitz 2016

Hegel und wir. Berlin: Suhrkamp 2015

Wahrheit und Erfindung. Grundzüge einer Allgemeinen Erzähltheorie. Frankfurt/M.: Fischer 2012, ²2012, ³2013

Vor der Familie. Grenzbedingungen einer modernen Institution. München: Konstanz University Press 2010 [Mitverfasser]

Der fiktive Staat. Konstruktionen des politischen Körpers in der Geschichte Europas. Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuch Wissenschaft 2007 [Mit­verfasser; gemein­same Publikation des Forschungsprojekts ‘Poetologie der Körper­schaften’ am Zentrum für Literaturforschung, Berlin]

Editionen

[Hg. zusammen mit Helmut Lethen und Ludwig Jäger] Auf die Wirklichkeit zeigen. Zum Problem der Evidenz in den Kulturwissenschaften. Ein Reader. Frankfurt/M. 2015

[Hg. zusammen mit Konstantin Kaminskij] Despoten dichten. Sprachkunst und Gewalt. Konstanz: Konstanz UP 2011. Russische Übersetzung: Diktatory pišut. Literaturnoe tvorčestvo avtoritarnych pravitelej XX veka. Moskau: Kul'turnaja revoljucija 2014

[Hg. zusammen mit Uwe Hebekus und Ethel Matala] Das Politische. Figuren­lehre des sozialen Körpers nach der Romantik. München: Fink 2003

Aufsätze

Ideology in Execution. On Hitler’s Mein Kampf. In: New German Critique 124, Februar 2015, S. 1-22

Exodus. Gesetzgebung und Landnahme im kulturellen Gedächtnis Europas. In: Anna Heinze / Sebastian Möckel / Werner Röcke (Hg.), Grenzen der Antike: Die Produk­tivität von Grenzen in Transformationsprozessen. Berlin: de Gruyter 2014. S. 27-37

‚Säkularisierung‘ und ‚Wiederkehr der Religion‘. Zu zwei Narrativen der europäischen Mo­derne. In: Ulrich Willems u.a. (Hg.), Moderne und Religion. Kontroversen um Mo­der­nität und Säkularisierung. Bielefeld 2013. S. 237-260

Zur Logik kultureller Gründungserzählungen. In: Zeitschrift für Ideengeschichte, Heft I/2, Sommer 2007, S. 5-12

Vom Geist der Gesetze. In: Michael Gamper / Peter Schnyder (Hg.), Kol­lek­ti­ve Ge­spenster. Die Masse, der Zeitgeist und andere unfaß­bare Körper. Freiburg: Rom­bach 2006. S. 29-50

Staaten und ihre Feinde. Ein Versuch über das Imaginäre der Politik. In: Jörg Huber (Hg.), Einbildungen. Interventionen 14. Zürich u.a.: Edition Voldemeer 2005. S. 93-115

Vor der Gesellschaft. Das Anfangsproblem der Anthropologie. In: Bernhard Kleeberg u.a. (Hg.), Urmensch und Wissenschaften. Eine Bestandsaufnahme. Darmstadt 2005. S. 245-258

Wissenschaftsbetrieb als Wissenschaftsvernichtung. Einführung in die Paradoxologie des deutschen Hochschulwesens. In: Dorothee Kimmich / Alexander Thumfart (Hg.), Universität ohne Zukunft? Frankfurt: edition suhrkamp 2004. S. 142-157. Modifizierter Nachdruck in: Anton Hügli u.a. (Hg.), Die Universität der Zukunft. Eine Idee im Um­bruch? Basel 2007. S. 127-138

 

 

Kontakt

Tel. 07531 88-2456

albrecht.koschorke[at]uni-konstanz.de

Sekretariat

Andrea Oechsle
Tel. 07531 88-2457

Downloads