Universität Konstanz Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“

M.A.-Studiengang „Kulturelle Grundlagen Europas“

An der Universität Konstanz wurde zum Wintersemester 2008/2009 der viersemestrige M.A.-Studiengang „Kulturelle Grundlagen Europas“ eingerichtet. Der Studiengang wird vom Fachbereich Literaturwissenschaft getragen und ist Teil des Exzellenzclusters.

Karte Europas, in Bewegung

Gegenstand des Studiums ist die kulturelle Dimension Europas. Das Studium soll die Studierenden befähigen, das Konstrukt Europa in seiner historischen Kontingenz und komplexen Multidimensionalität zu begreifen. Darüber hinaus widmet er sich insbesondere den komplexen Interdependenzen zwischen Europa und anderen Weltregionen – etwa in Hinblick auf Kolonialgeschichte, Migration oder interkulturelle Verständigung im Zuge der Globalisierung.

Der Studiengang zeichnet sich durch eine disziplinübergreifende Grundkonzeption sowie internationale Kooperationen mit außereuropäischen Universitäten aus.

Entsprechend des besonderen kulturwissenschaftlichen Profils der Universität Konstanz geht es um übergreifende kulturtheoretische Fragestellungen und geisteswissenschaftliche Grundlagenforschung. Nicht zuletzt sollen die Studierenden mit Blick auf Europa in das Forschungsprogramm des Exzellenzclusters eingeführt werden.

Der Studiengang richtet sich an hochqualifizierte Studierende aus dem In- und Ausland, die sich wissenschaftlich mit der kulturellen Dimension Europas auseinandersetzen möchten. Es stehen 20 Studienplätze zur Verfügung. Die Studienplätze werden zum Wintersemester vergeben. Bewerbungsschluss ist jeweils der 15. Mai.

Nähere Informationen zum Studiengang finden sie auf der Seite M.A.-Studiengang „Kulturelle Grundlagen Europas“

Kontakt

Hannes Brandt
Tel. 07531 88-3469
E-Mail hannes.brandt[at]uni-konstanz.de