Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Jan Obracaj

Dieser Lebenslauf wird nicht mehr aktualisiert.
This CV is no longer updated.

Vita

Jan Obracaj

Seit 2012 Stipendiat im Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“.

2009–2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“, Universität Konstanz, Nachwuchsgruppe „Normgenese in der Globalisierung“.

2001–2009 Studium der Philosophie, Politikwissenschaften und Journalistik an der Universität Leipzig.

2005–2007 freie Mitarbeit beim Rundfunk Berlin-Brandenburg.

Forschungsschwerpunkte

Politische Philosophie der Neuzeit, Theorien der Demokratie und Postdemokratie, Kontingenztheorien

Funktion innerhalb des Exzellenzclusters

Stipendiat

Dissertationsprojekt „Politische Philosophie und Demokratie. Zeitgenössische Neubestimmungen einer Disziplin in der Krise“
Abstract

Ausgewählte Publikationen

2013 (angekündigt) „Die Entpolitisierung der Legitimation. Demokratie zwischen Substitution und Deliberation“, in: Darnaculleta, M. Merce (Hg.), „Selbstregulierung als Umgangsstrategie des Rechts mit Ungewissheit in der Globalisierung“, Nomos, Baden-Baden, 2013.

2013 (angekündigt) „La despolitización de la legitimación. Democracia entre substitución y deliberación“, in: Darnaculleta, M. Merce (Hg.), „Los retos del Derecho en la sociedad global del riesgo: la decisión en situaciones de incertidumbre“, Iustel, Madrid, 2013.

Kontakt

Tel. 07531 88-5629
E-Mail jan.obracaj[at]uni-konstanz.de

Raum Y 112

Download

CV, English