Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Prof. Dr. Gabriele Schwab

Dieser Lebenslauf wird nicht mehr aktualisiert.
This CV is no longer updated.

Vita

Porträt Gabriele Schwab

1976 Promotion/Ph.D. in Anglistik, Romanistik und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Konstanz

1982 Habilitation an der Universität Konstanz, Venia: Anglistik/Amerikanistik und Allgemeine Literaturwissenschaft

2009 Ph.D. in Psychoanalysis am New Center for Psychoanalysis, Los Angeles

Wichtige Stipendien

1985/1986 Heisenbergstipendium

1990/1991 Guggenheimstipendium

Akademische Stellen

seit 1986 Professorin für Komparatistik und Theorie an der University of California, Irvine

seit 2007 Chancellor’s Forschungsprofessur

1996–2002 Director of the Critical Theory Institute, UC, Irvine

Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte

1997/1998 Ludwig-Maximilians-Universität München

2001 Australian National University, Canberra, Australia

2009 Arizona State University

2009 Gastwissenschaftlerin an der Friedrich-Schlegel-Schule der Freien Universität Berlin

2010 Charlotte M. Craig Distinguished Visiting Professor in German Studies, Rutgers University

seit 1999 Honorary International Professor an der Beijing Language und Culture University

seit 2000 Honorary International Professor an der Shandong University, China

Forschungsschwerpunkte

Vergleichende Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts; Amerikanische Literatur, einschließlich indianischer Literatur; Literatur- und Kulturtheorie; Philosophie und Literatur; Psychoanalyse; Trauma- und Gedächtnistheorien; Theorien zur politischen Ökologie.

Funktion innerhalb des Exzellenzclusters

Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg (Oktober 2012–August 2013)

Forschungsprojekt „Marginale Subjektivitäten: Ökopolitik und die Gespenster der Zukunft“
Abstract 

Ausgewählte Publikationen

Monographien

Imaginary Ethnographies: Literature, Culture, and Subjectivity, Columbia UP, 2012.

Haunting Legacies: Violent Histories and Transgenerational Trauma, Columbia UP, 2010.

The Mirror and the Killer-Queen: Otherness in Literary Language, Indiana UP, 1996.

Subjects without Selves: Transitional Texts in Modern Fiction, Harvard UP, 1994.

Entgrenzungen und Entgrenzungsmythen: Zur Subjektivität im modernen Roman, Stuttgart, 1987.

Samuel Becketts Endspiel mit der Subjektivität: Entwurf einer Psychoästhetik des modernen Theaters, Stuttgart, 1981.

Editionen

Clones, Fakes and Posthumans: Cultures of Replication (with Philomena Essed), Rodopi UP, 2012.

Derrida, Deleuze, Psychoanalysis, Columbia UP, 2007.

Accelerating Possession: Global Futures of Property and Personhood, (with Bill Maurer), Columbia UP, 2006.

The Cultural Unconscious and the Postcolonizing Process, Routledge, 2004.

Kontakt

Webseite