Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Benedikt Sepp

Dieser Lebenslauf wird nicht mehr aktualisiert.
This CV is no longer updated.

Vita

Benedikt Sepp

Seit 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ an der Universität Konstanz

2011 Auslandssemester an der Norges Teknisk-Naturvitenskapelige Universitet (NTNU) in Trondheim, Norwegen

2007–2013 Magisterstudium der Neueren und Neuesten Geschichte, Mittelalterlichen Geschichte und Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München

Forschungsschwerpunkte

  • Politischer Extremismus in der Bundesrepublik in den 60er und 70er Jahren
  • Geschichte des Faschismus, Faschismustheorien
  • Praxistheoretische Ansätze und Methoden in der Geschichtsschreibung

Funktion innerhalb des Exzellenzclusters

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsprojekt „Theoriehunger. Eine praxeologische Untersuchung der politischen Theorie in der West-Berliner Neuen Linken in den 60er und frühen 70er Jahren“

Abstract

Ausgewählte Publikationen

„Beyond the Buttocks as a Political- Geographical Model −A Praxeological Approach to West Germany’s National Revolutionaries", in: Moving the social, Journal for Social History and the History of Social Movements 56 (2016), S. 73-92.

„Schwenken, Schmücken und Studieren. Die Mao-Bibel in der westdeutschen Studentenbewegung", in: Jaspers, Anke; Michalski, Claudia; Paul, Morten (Hg.): Ein kleines rotes Buch. Die „Mao-Bibel“ und die Bücher-Revolution der Sechzigerjahre, Berlin 2018, S. 99–116.

 

 

Kontakt

Tel. 07531 88-5627
E-Mail benedikt.sepp[at]uni-konstanz.de
Raum Y 312